WEITERE ZEREMONIE-ANGEBOTE

Neben Trauungszeremonien hält PINK WEDDINGS noch mehrere weitere sehr persönliche und individuelle Zeremonie-Angebote für Sie in seinem Portfolio bereit:

ERNEUERUNG DES JAWORTES

Eine wunderschöne Idee für langjährige Paare (z.B. zum ersten Hochzeitstag oder nach 5, 10 oder 25 Jahren): Sie feiern Ihre Liebe und die gemeinsam verbrachten Jahre und sagen noch einmal im festlichen Rahmen JA zueinander.

 

Die Möglichkeit zur Erneuerung des Jawortes wird zudem auch gerne von Paaren genutzt, deren ursprüngliche Trauung bzw. Eintragung der Lebenspartnerschaft emotional nicht ihren Vorstellungen entsprochen hat und/oder als wenig feierlich erlebt wurde (z.B. eine eher nüchterne standesamtliche Zeremonie). Mit einer Erneuerungs-Zeremonie kann auch nach Jahren noch das "Versäumte" nachgeholt werden und das Paar hat die Möglichkeit sich sein Ja-Wort noch einmal auf eine Weise zu geben, die ihm wirklich entspricht.

 

Was immer auch die Gründe für den Wunsch nach einer Erneuerung des Ja-Wortes sein mögen: Ihre Beziehung erfährt durch eine Erneuerungs-Zeremonie eine noch größere Tiefe und Innigkeit. Ihre Verbundenheit wird feierlich gewürdigt und durch das erneute Bekenntnis zueinander sogar noch verstärkt.

 

Für die Erneuerungs-Zeremonie wählen wir in einem ausführlichen Vorgespräch gemeinsam diejenigen symbolischen Elemente aus, die für Sie bedeutungsvoll sind und die genau das darstellen, was Sie im Rahmen Ihrer Feier ausdrücken möchten.

 

Die Wahl des Ortes für Ihre Erneuerungs-Zeremonie richtet sich ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen. Auf Wunsch unterstützen wir Sie selbstverständlich auch gerne mit Vorschlägen für besondere Örtlichkeiten für die Feier Ihrer Liebe.

NEUBEGINN-ZEREMONIE

Heilende Zeremonie für Paare, die eine schwere Beziehungskrise oder sogar eine vorübergehende Trennung überstanden haben und die bewusst noch einmal ganz neu beginnen möchten.

 

Eine Neubeginn-Zeremonie schafft für das Paar einen einfühlsamen Rahmen, um Vergangenes (Schmerz, Wut, Verletzung, Schuldgefühle, Trauer) bewusst loszulassen und mithilfe eines selbst gewählten Rituals damit abzuschließen. Danach erfolgt eine bewusste Entscheidung für einen gemeinsamen Neubeginn, die durch eine symbolische Handlung unterstützt wird.

 

Für die Neubeginn-Zeremonie wählen wir in einem ausführlichen und selbstverständlich vertraulichen Vorgespräch gemeinsam mit Ihnen diejenigen symbolischen Elemente aus, die für Sie bedeutungsvoll sind und die genau das darstellen, was Sie im Rahmen Ihrer Zeremonie ausdrücken möchten.

 

Die Wahl des Ortes für Ihre Neubeginn-Zeremonie richtet sich ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen. Auf Wunsch unterstützen wir Sie selbstverständlich auch gerne mit Vorschlägen für besondere Örtlichkeiten für die Besiegelung Ihrer Liebe und Zusammengehörigkeit.

 

LEBEWOHL-ZEREMONIE

Zeremonie für Paare, die für sich erkannt haben, dass ihr gemeinsamer Weg zu Ende ist und die einen würdevollen und versöhnlichen Abschluss ihrer Beziehung wünschen.

 

Eine Lebewohl-Zeremonie bietet einen geschützten Rahmen, um die belastenden Aspekte der gemeinsamen Vergangenheit bewusst loszulassen, vorhandenen Trennungsschmerz anzuerkennen und gleichzeitig die Erinnerung an gute Zeiten zu würdigen und Dank auszusprechen.

 

Ziel einer Lebewohl-Zeremonie ist es, in gegenseitiger Achtung vom gemeinsamen Leben als Paar Abschied zu nehmen, bewusst loszulassen und sich gegenseitig freizugeben für einen persönlichen Neuanfang.

 

Bei der Vorbereitung einer Lebewohl-Zeremonie legen Sie in einem ausführlichen und selbstverständlich vertraulichen Vorgespräch diejenigen Schwerpunkte fest, die für Sie persönlich bedeutungsvoll sind und die genau das symbolisieren, was Sie im Rahmen Ihrer Zeremonie ausdrücken möchten.

 

Die Wahl des Ortes für Ihre Lebewohl-Zeremonie richtet sich ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen.

 

Sonderform der Lebewohl-Zeremonie:

"Abschied in Liebe"-Einzelzeremonie

Mitunter hat nur einer der beiden Partner den Wunsch, nach einer Trennung im Rahmen eines bedeutungsvollen Rituals bewusst und in Liebe Abschied zu nehmen von dem (einstmals oder manchmal auch immer noch) geliebten Menschen und von der gemeinsamen Zeit als Paar. Der (Ex)-Partner ist hingegen nicht bereit, an einem derartigen symbolischen Abschied teilzunehmen.

 

Dies stellt jedoch kein Hindernis für den Partner dar, der für sich eine solche Loslass-Zeremonie wünscht, da die Zeremonie auch mit nur einem der beiden Partner durchgeführt werden kann. In diesem Fall konzentriert sich die Zeremonie inhaltlich ausschließlich auf die Gefühle des Partners, der für sich diese Zeremonie gewählt hat. Im Rahmen der Zeremonie blickt er/sie einerseits noch einmal in Liebe und Dankbarkeit auf die für ihn/sie emotional berührendsten und kostbarsten Momente der zu Ende gegangenen Partnerschaft zurück. Raum für Trauer ist hier genauso vorhanden wie Raum für Freude und tief empfundene Dankbarkeit für all das Viele, was einem diese Liebe und dieser Partner im Lauf der gemeinsamen Zeit an Glück und Erfüllung geschenkt hat. Auf der anderen Seite bietet die Zeremonie auch Raum, all das Belastende und Schmerzliche, was sich im Lauf der gemeinsamen Zeit angesammelt hat, noch einmal bewusst anzuschauen und sich auch davon endgültig zu verabschieden.

 

Abgeschlossen wird die Zeremonie mit dem klaren Entschluss zur Bejahung der Vergangenheit und zur Bejahung der Situation, wie sie jetzt ist sowie mit einem letzten symbolischen Akt, in dem die feste Verbundenheit der beiden Partner in Liebe und Einverstandensein mit der Situation gelöst wird und auf symbolische Weise jeder der beiden Partner für seinen eigenen weiteren Weg freigegeben wird. Manchen Partnern ist an dieser Stelle wichtig, das Ritual in der inneren Gewissheit abzuschließen, dass sich zwar die beiden Lebenswege an dieser Stelle trennen mögen, dass der geliebte ehemalige Partner aber dennoch immer einen Platz im eigenen Herzen haben wird und daher eine persönliche Verbundenheit zu ihm erhalten bleiben wird, die einem niemand nehmen kann. Die zuletzt erwähnte Art, das Ritual abzuschließen, wird vor allem von spirituell eingestellen Menschen gewählt, während Partner ohne spirituelle Überzeugungen das Ritual mit der symbolischen Freigabe beider Partner für den weiteren Lebensweg abschließen.

 

Geeignet ist die "Abschied in Liebe"-Einzelzeremonie in erster Linie für all jene Partner, die frei von Hass und Verbitterung die Trennung von dem geliebten Menschen bewusst begehen möchten und die für sich an dem Punkt angelangt sind, die Situation zu akzeptieren und Ja zum Loslassen zu sagen (so schwer es in manchen Momenten auch noch fallen mag), um das Vergangene in Liebe und Würde abzuschließen und selbst frei zu sein für den weiteren Weg, der vor einem liegt. Wenn die innere Bereitschaft zum Loslassen wirklich vorhanden ist, handelt es sich für den Partner, der auf diese Weise symbolisch Abschied nimmt, um eine sehr kraftvolle und heilende Zeremonie.

 

Die Zeremonie kann bei Menschen, bei denen sich erst nach langer Trauerzeit die Bereitschaft zum endgültigen Loslassen einstellt, auch noch längere Zeit nach einer erfolgten Trennung durchgeführt werden.


Impressum       Datenschutz       Links